Drechseln - Taranis Kelten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Drechseln

Handwerke

In ausgegrabenen Siedlungen fanden sich Reste von gedrechselten Holztellern und Schalen sowie Teile von Möbelfüßen.

Bei Speichenrädern, oft aus unterschiedlichen Holzarten, wurden die Naben in der Regel gedrechselt. Die Felgen, mit und ohne Eisenreifen, bestanden aus einzelnen Segmenten, die mit Dübeln aneinander gefügt wurden. Für die Nabe wurde gerne die harte Hainbuche genommen, für die Felgen Eiche, für die Speichen Esche. Eine besondere Technik entwickelten die frühen Kelten, in dem die Felgen hochwertiger Wagen aus einem Eschenspan gebogen wurden.

Hennes ist nicht nur der Drechsler von Taranis, sondern betätigt sich auch im Bronzeguß.
In beiden Handwerken hat er sich viele Techniken erarbeitet und rekonstruiert und einen enormen Wissens- und Erfahrungsschatz erworben.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü